ausbildung2

ABC1-Lehrgang

Am gestrigen Samstag, den 10.12.2016 endete der gemeinsame ABC-Lehrgang der Freiwilligen Feuerwehren aus Oberhausen und Mülheim an der Ruhr. 16 Personen, davon 7 aus Mülheim, nahmen an dem 70 Stunden umfassenden Lehrgang teil. Dieser fand seit Oktober jeweils Mittwoch abends und Samstags statt und schloss nun mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab. Durchgeführt wurde der Lehrgang bei der Feuerwehr Oberhausen.

 

ABC steht für Gefahren, die durch atome, biologische oder chemische Stoffe hervorgerufen werden. Dies kann zum Beispiel bei einem Unfall eines Gefahrguttransports der Fall sein. Der Feuerwehr stehen hierfür umfangreiche Gerätschaften und spezielle Schutzanzüge zur Verfügung. Um diese Dinge sicher handhaben zu können, wurde den Lehrgangsteilnehmern das notwendige Wissen in Theorie und Praxis vermittelt. Insbesondere die Arbeit in einem Chemikalienschutzanzug (CSA) stellt eine besondere physische und psychische Belastung dar.

Die Freiwillige Feuerwehr Mülheim ist bei ABC-Einsätzen fest mit eingebunden und wird bei verschiedenen Stichworten automatisch neben der Berufsfeuerwehr mit alarmiert. Insbesondere die Dekontamination von Personen fällt in den Aufgabenbereich der FF. Hierfür steht der FF mit dem Dekon-P jeweils ein speziell auf diese Fälle eingerichtetes Fahrzeug zur Verfügung. Das Fahrzeug des Löschzuges Broich wurde so umgebaut, dass es eine Einhaut mit dem Abrollbehälter Dekon-V bildet. Mit ihm ist die Dekontamination von Verletzten, nicht mehr gehfähigen Personen möglich.

   
     
on 11 Dezember 2016
nach oben