besondere einsaetze

Eigentlich ist die Entschärfung eines Bomben-Blindgängers für eine Feuerwehr im Ruhrgebiet nichts Besonderes. Aber wir nehmen die Entschärfung vom 12.05. mal zum Anlass, mehr als nur den üblichen, kurzen Einsatzbericht zu schreiben.

An der Oberheidstaße war im Vorfeld einer Baustelle der Boden sondiert worden, um sicherzustellen, daß das Gelände frei von Kampfmitteln ist. Dabei wurde klar, daß an der Baustelle Metall im Boden ist, das da nicht hingehört. Die genaue Prüfung durch den Kampfmittelräumdienst ergab, daß leider nicht eine alte Badewanne, wie viele gehofft hatten, sondern eine amerikanische 10-Zentner-Bombe mit Aufschlagzünder im Boden steckte.

Die nachfolgende Kette der Ereignisse fand unter der Federführung des Ordnungsamts statt. In der Zuständigkeit dieser Behörde liegt es, die Vorgaben des Kampfmittelräumdienstes für die Stadt umzusetzen.

Veröffentlicht: 17 Mai 2016
weiterlesen
Sturmtief ELA 2014

Ein schweres Unwetter an Pfingstmontag hat in Mülheim starke Verwüstungen angerichtet. Nach einem herrlichen Sommertag mit Temperaturen oberhalb von 30°C wurde es gegen 21:00 Uhr plötzlich stockdunkel. Ein extremes Gewitter mit Orkanböen und heftigem Starkregen zog über das Stadtgebiet hinweg. Es richtete innerhalb weniger Minuten enorme Schäden im gesamten Stadtgebiet an. Bäume wurden entwurzelt oder knickten ab, Dächer wurden abgedeckt, Gebäude und Fahrzeuge wurden durch umstürzende Bäume beschädigt oder völlig zerstört. Viele Straßen wurden unpassierbar. 15 Menschen in Mülheim wurden durch das Unwetter verletzt, teilweise sogar schwer.

Veröffentlicht: 25 Juni 2014
Weiterlesen

Eine unruhige Silvesternacht erlebte die Freiwillige Feuerwehr Mülheim in diesem Jahr. Wie in den vergangenen Jahren auch, war vorsorglich jeweils ein HLF am Standort Broich und am Standort Heißen ab 22:00 Uhr besetzt, um die Berufsfeuerwehr bei dem zu erwartenden hohen Einsatzaufkommen zu unterstützen.

Bereits um kurz vor zwölf wurde die Berufsfeuerwehr zu einem Gebäudebrand im Stadtteil Dümpten alarmiert. Auf einem Balkon war ein Brand ausgebrochen und griff rasend schnell auf das Dach des Gebäudes über. Das HLF aus Heißen rückte daher umgehend zur Einsatzstelle mit aus.

Veröffentlicht: 01 Januar 2014
WEITERLESEN

Das Elbehochwasser bescherte auch den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mülheim einiges an Arbeit. Am vergangenen Mittwoch (05.06.2013) fuhren zunächst zwei Kameraden des Löschzuges Heißen nach Magdeburg um dringend benötigte Sandsäcke aus Mülheim, Essen und Oberhausen zu liefern. Insgesamt brachten sie 13.000 leere Sandsäcke nach Sachsen Anhalt.

Veröffentlicht: 12 Juni 2013
Weiterlesen
nach oben