Einsaetze

 

eiko_icon Entwässerungskanal droht überzulaufen

Pumpeneinsatz
technische Hilfeleistung
Einsatzort Details

Stockweg
Datum 04.01.2018
Alarmierungszeit 18:08 Uhr
Einsatzende 22:00 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 52 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzführer Stefan Bremer
Mannschaftsstärke 9
eingesetzte Kräfte

FF Löschzug Broich
Fahrzeugaufgebot   MTF (11-19-01)  SW 2000-Tr (11-62-01)  LF20 Kats (11-45-01)
technische Hilfeleistung

Einsatzbericht

Am frühen Abend wurde der diensthabende Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr zu einem Entwässerungskanal am Stockweg alarmiert. Dieser drohte nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage überzulaufen. Das Wasser drückte bereits in die ersten Keller.

Da die Freiwillige Feuerwehr mit dem LF20 KatS über ein für derartige Einsätze ideales Fahrzeug verfügt, wurde statt eines LF der Berufsfeuerwehr der Löschzug Broich alarmiert und zur Einsatzstelle beordert. Außerdem wurde über die Stadt Mülheim eine Spezialfirma zum Abpumpen angefordert. Diese konnte aber frühestens in einigen Stunden an der Einsatzstelle sein.

Da es von der Straße keine direkte Zufahrt zum Kanal gab, konnte die Fahrzeugpumpe nicht eingesetzt werden.Daher wurde eine Tragkraftspritze (TS) in Stellung gebracht und Wasser aus dem Entwässerungskanal über eine Strecke von ca. 150m in die städtische Kanalisation gepumpt, um den Druck auf die umliegenden Gebäude zu verringern. Gleizeitig wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Im weiteren Einsatzverlauf wurde zusätzlich der SW2000 zur Einsatzstelle gebracht, um eine weitere TS vornehmen zu können, damit eine noch größere Pumpwirkung erzielt werden konnte. Dies kam jedoch nicht mehr zum Einsatz, da zwischenzeitlich die Spezialfirma mit einer passenden Pumpe eingetroffen war. Diese übernahm das weitere Abpumpen und die Fahrzeuge des Löschzuges Broich konnten nach ca. 3 Stunden die Einsatzstelle wieder verlassen.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
nach oben