Einsaetze

 

eiko_icon Orkan Friederike

Unwetter Stufe 3
Sturm/Unwetter
Einsatzort Details

Datum 18.01.2018
Alarmierungszeit 10:39 Uhr
Einsatzende 19:45 Uhr
Einsatzdauer 9 Std. 6 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke Broich: 21; Heißen: 25
eingesetzte Kräfte

BF Wache 1
    BF Wache 2
      FF Löschzug Broich
      FF Löschzug Heißen
      sonstige Fahrzeuge der Feuerwehr Mülheim
        Polizei
          Deutsches Rotes Kreuz
            Johanniter
              Malteser
                THW
                  Fahrzeugaufgebot   HLF 20/6 (11-43-01)  MTF (11-19-01)  TLF 16/24 (11-21-01)  SW 2000-Tr (11-62-01)  LF20 Kats (11-45-01)  HLF 20/6 (12-43-01)  Dekon-P (12-94-01)  MTF (12-19-01) (außer Dienst)  LF20 KatS (12-45-01)  MTF (12-19-01)
                  Sturm/Unwetter

                  Einsatzbericht

                   

                  Sturmtief Friederike sorgte auch in Mülheim für reichlich Arbeit. Um 10:39 Uhr wurde daher Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr ausgelöst. Zusätzlich wurden auch die dienstfreien Kräfte und die Mülheimer Hilfsorganisationen sowie das THW zur Unterstützung angefordert.

                  Es wurden sämtliche Fahrzeuge der beiden Löschzüge besetzt und ggf. mit einem zusätzlichen Kettensägensatz ausgestattet, um so möglichst viele Einsatzstellen parallel abarbeiten zu können. Vom Stab der Feuerwehr wurden die über 112 gemeldeten Einsätze priorisiert und dann entsprechend den passenden Fahrzeugen zugewiesen. Darüber hinaus waren mehrere Erkundungstrupps der Berufsfeuerwehr im Stadtgebiet unterwegs, um Meldungen prüfen und festzustellen, ob hier ein Einsatz der Feuerwehr notwendig ist, oder ob von dem Baum keine Gefahr mehr ausgeht und die Beseitigung auch durch eine Fachfirma durchgeführt werden kann.

                  Insgesamt registrierte die Leitstelle.an diesem Tag 331 unwetterbedingte Einsätze. Gegen 19 Uhr entspannte sich die Lage allmählich, so das die Kräfte der freiwilligen Feuerwehr aus dem Einsatz entlassen werden konnten.  

                   

                  sonstige Informationen

                  Einsatzbilder

                   
                   
                  nach oben