Einsaetze

 

eiko_icon Waldbrand am Auberg

Waldbrand
Brandeinsatz
Einsatzort Details

Voßbeckstraße
Datum 15.05.2018
Alarmierungszeit 20:40 Uhr
Einsatzende 23:30 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 50 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke Broich: 16; Heißen: 22
eingesetzte Kräfte

BF Wache 1
    BF Wache 2
      FF Löschzug Broich
      FF Löschzug Heißen
      weitere Fahrzeuge der Feuerwehr Mülheim
        Fahrzeugaufgebot   SW 2000-Tr (11-SW2000-01)  LF20 Kats (11-LFKATS-01)  HLF 20/6 (12-HLF-01)
        Brandeinsatz

        Einsatzbericht

        Um 20:40 Uhr wurden Berufs- und Freiwillige Feuerwehr zu einem Waldbrand am Auberg in Mülheim-Saarn alarmiert. Auf einer Fläche von ca. 400 Quadratmetern brannte Unterholz unter starker Flammen- und Rauchentwicklung. Die brennende Fläche war an einer schwer zugänglichen Fläche in Hanglage. 
        Der Löschzug Broich rückte mit LF20 KatS und SW 2000 zur Einsatzstelle aus. Da für die Löscharbeiten große Mengen Wasser benötigt wurden und es nur einen Hydranten in ca 500m Entfernung gab, erkundete die SW-Besatzung zunächst die Umgebung nach weiteren Wasserentnahmestellen. Die Besatzung des LF20 KatS unterstütze die Berufsfeuerwehr bei den Löscharbeiten. Auf diese Weise konnte der Brand zügig unter Kontrolle gebracht werden. Eine zusätzliche Wasserversorgung durch den SW 2000 war nicht mehr erforderlich. 

        Das HLF des Löschzuges Heißen stellte während des Einsatzes den Grundschutz auf Wache 1 sicher, das LF20 KatS parallel auf Wache 2. Der Rettungsdienst wurde für die Zeit des Einsatzes durch den Malteser Hilfsdienst, das Deutsche Rote Kreuz und der Johanniter Unfallhilfe unterstützt. Insgesamt waren ca. 80 Kräfte an dem Einsatz beteiligt.

         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder

         
         
        nach oben