ausbildung2

Abschluss GAL 2018

Nach einem halben Jahr intensiver Ausbildung endete am 06.10.2018 der gemeinsame Grundausbildungslehrgang der freiwilligen Feuerwehren Mülheim und Oberhausen mit der Prüfung für das Modul 4 (Technische Hilfeleistung). Dabei mussten die Lehrgangsteilnehmer ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in drei Übungen unter Beweis stellen:

der schonenden Rettung einer verletzten Person aus einem Autowrack, der Rettung einer eingeklemmten Person mittels Hebekissen und dem Bewegen schwerer Lasten mit einem Mehrzweckzug. Die Prüfungskomission, besetzt mit Führungskräften von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr, war mit den Leistungen der Nachwuchskräfte sehr zufrieden.

Branddirektor Sven Werner, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Mülheim, überreichte den 16 Kameradinnen und Kameraden ihre Urkunden und bescheinigte Ihnen damit, die Grundlagen des Feuerwehrhandwerks gelernt zu haben. Außerdem erhielten sie ihre Funkmeldeempfänger und sind damit ab sofort in den Einsatzdienst ihrer Löschzüge aufgenommen.

Und nach dem Lehrgang ist vor dem Lehrgang: Anfang 2019 folgen für die neuen Truppmänner und -frauen die Sprechfunk-Ausbildung und der Atemschutz-Lehrgang.

Autor: Volker von der Heidt

on 06 Oktober 2018
nach oben